Laden Sie Bedienungsanleitung für das Produkt kostenlos
ELECTROLUX EMS2486CCN - Mikrowellenherd

Wenn Sie nach der Bedienungsanleitung suchen: Mikrowellenherd ELECTROLUX EMS2486CCN - sind Sie richtig. Auf dieser Seite können Sie es kostenlos herunterladen. Einzelheiten finden Sie in den nachstehenden Anweisungen.

Die Datei ist in wenigen Sekunden die Verbindung Geschwindigkeit Ihres Computers.
Wir glauben, dass unsere website Ihnen helfen und wir werden uns freuen, wenn Sie uns besuchen in der Zukunft.
PDF Laden Sie Handbuch Mikrowellenherd ELECTROLUX EMS2486CCN
Mikrowellenherd ELECTROLUX EMS2486CCN Mikrowellenherd ELECTROLUX EMS2486CCN


Anzeigen



Ist dieses Handbuch hilfreich?
Klicken Sie bitte hier:

Datei-Größe: 272 KB (anleitung Dateiformat: pdf)
GEBRAUCHSANWEISUNG NOTICE D’UTILISATION LIBRETTO INSTRUZIONI
D
F
I
EMS 2486

========1========

99620803 - 02/02

========2========

EEMMSS 22448866
k
k GEBRAUCHSANWEISUNG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
p NOTICE D’UTILISATION . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
C LIBRETTO ISTRUZIONI . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 75

========3========

EEMMSS 22448866
k
VVoorr ddeemm EEiinnssaattzz IIhhrreess MMiikkrroowweelllleennooffeennss
Lesen Sie die Gebrauchsanweisung sorgfältig durch. Ihr neuer Electrolux Mikrowellenherd ist einfach zu bedienen. Wir empfehlen Ihnen aber trotzdem, zunächst die gesamte Gebrauchsanweisung durchzule- sen, damit Sie auch wirklich alle Finessen dieses Herdes nutzen können. Lesen Sie vor allem die Abschnitte “Sicherheitsvorschriften” und “Wichtig zu wissen”.
Heben Sie die Gebrauchsanweisung gut auf. Man kann nie wissen, ob man später nicht doch etwas nach- schlagen will. Weiterhin kann es ja sein, daß Sie in ein paar Jahren einen “noch” besseren Electrolux-Herd kaufen wollen. Mit Gebrauchsanweisung hat Ihr Herd dann einen besseren Wiederverkaufswert.
!
Mit diesem Warndreieck und/oder durch Signalwörter (Warnung!, Vorsicht!, Achtung!) sind Hinweise hervorgehoben, die für Ihre Sicherheit oder für die Funktionsfähigkeit des Gerätes wichtig sind. Bitte unbedingt beachten.
+ Dieses Zeichen leitet Sie Schritt für Schritt beim Bedienen des Gerätes.
i
Nach diesem Zeichen erhalten Sie ergänzende Informationen zur Bedienung und praktischen Anwendung des Gerätes.
¤)
¤
¤
Mit dem Kleeblatt sind Tips und Hinweise zum wirtschaftlichen und umweltschonenden Einsatz des Gerätes gekennzeichnet.
Für eventuell auftretende Störungen enthält die Gebrauchsanweisung Hinweise zur selbständigen Behebung, siehe Abschnitt ‘Was tun, wenn...’
3

========4========

EEMMSS 22448866
k
IInnhhaalltt
WWiicchhttiiggee HHiinnwweeiissee
Umweltfreundliche Entsorgung von Verpackung und Altgerät . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
SSiicchheerrhheeiittsshhiinnwweeiissee
Allgemein . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6 So vermeiden Sie Schäden am Gerät . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6 Mikrowelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7 Grill . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
AAllllggeemmeeiinnee HHiinnwweeiissee ffüürr ddeenn BBeettrriieebb
Geeignetes Geschirr . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 Was noch zu beachten ist... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
AAuuffsstteelllleenn//AAnnsscchhlluußß
Einbaugerät . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
BBeesscchhrreeiibbuunngg
Gerät . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10 Bedienblende . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11 Zubehör . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
VVoorr ddeemm eerrsstteenn GGeebbrraauucchh
Vorreinigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 Tageszeit einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
KKuurrzzaannlleeiittuunngg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
BBeettrriieebbssaarrtteenn . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16 Mikrowelle-Solo . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16 Hinweise zur Leistungseinstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17 Automatikprogramme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17 START/QUICK . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20 Grillen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21 Kombination Mikrowelle und Grillen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 Kurzzeitwecker . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 CROSTINO-Betrieb . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
TTaabbeelllleenn//TTiippss
Tabellen Mikrowelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24 Praktische Hinweise zur Anwendung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28 Tips zur Mikrowelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29 Prüfgerichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30 Tabelle Grillen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30 Tabelle Mikrowellen und Grillen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .31 Tips zum Grillen/ Mikrowelle und Grill . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31 Tabelle mit der CROSTINO-Funktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
RReeiinniigguunngg uunndd PPfflleeggee . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
KKuunnddeennddiieennsstt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34 GGaarraannttiieebbeeddiinngguunnggeenn . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
4

========5========

EEMMSS 22448866
k
WWiicchhttiiggee HHiinnwweeiissee
i
UUmmwweellttffrreeuunnddlliicchhee EEnnttssoorrgguunngg vvoonn VVeerrppaacckkuunngg uunndd AAllttggeerräätt
VVeerrppaacckkuunngg
¤)
¤
¤
! ¤)
¤
¤
Unsere Mikrowellengeräte benötigen für den Transportweg eine wirksame Schutzverpackung. Dabei be- schränken wir uns auf das unbedingt Notwendige.
Verpackungsteile (z.B. Folien, Styropor) können für Kinder gefährlich sein. Erstickungsgefahr! Verpackungsteile von Kindern fernhalten.
Alle verwendeten Verpackungsmaterialien sind umweltverträglich und wiederverwertbar.
Die Kartonteile sind aus Altpapier hergestellt, die Holzteile unbehandelt. Die Kunststoffe sind folgender- maßen gekennzeichnet:
«PE» für Polyethylen, z.B. Verpackungsfolien
«PS» für Polystyrol, z.B. Polsterteile (grundsätzlich FCKW-frei)
«PP» für Polypropylen, z.B. Umbänderung.
Durch die Verwertung und Wiederverwendung der Verpackung können Rohstoffe gespart und das Müllvolumen verringert werden.
Geben Sie die Verpackung zur Verwertung zum nächsten Recyclingcenter. Die Anschrift erfahren Sie bei Ihrer Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung.
AAllttggeerräätt
¤)
¤
¤
Bevor Sie Ihr Gerät entsorgen, machen Sie es vorher unbrauchbar. Deshalb Netzstecker ziehen, Netzkabel abschneiden und beseitigen.
Bringen Sie das ausgediente Gerät zum nächsten Recyclingcenter oder zu Ihrem Fachhändler, der es gegen einen geringen Kostenbeitrag zurücknimmt.
5

========6========

EEMMSS 22448866
k
SSiicchheerrhheeiittsshhiinnwweeiissee
!
AAllllggeemmeeiinn
• Das Gerät nur mit eingesetztem Drehteller und Drehkreuz betreiben.
• Benutzen Sie nur mikrowellengeeignetes Geschirr.

Um das Gerät vor Korrosion im Garraum oder an der Gerätetür durch auftretenden Wasserdampf (Kondenswasser) zu schützen, bitte nach jedem Gebrauch gründlich trocken wischen.

Lassen Sie das Gerät nicht unbeaufsichtigt, wenn Lebensmittel in Einwegbehältern aus Kunststoff, Papier oder anderen brennbaren Materialien erwärmt oder gegart werden.
• Halten Sie bei Rauchbildung das Gerät geschlossen. Gerät ausschalten und die Verbindung zur Stromversorgung unterbrechen. Benutzen Sie das Gerät keinesfalls, wenn es nicht mehr einwandfrei funktioniert.
• Warnung: Dieses Gerät entspricht den einschlägigen Sicherheitsbestimmungen. Reparaturen, insbe- sondere an stromführenden Teilen, dürfen nur durch vom Hersteller geschulte Elektrofachleute durch- geführt werden. Dies gilt auch für Reparaturen, die das Entfernen der Schutzvorrichtung gegen das Austreten von Mikrowellenenergie erfordern. Durch unsachgemäße Reparaturen können erhebliche Gefahren für den Benutzer entstehen. Im Störungsfall wenden Sie sich daher bitte an Ihren Fachhändler oder direkt an unseren Kundendienst.
• Sollten die Türdichtungen und die Türdichtungsflächen beschädigt sein, darf das Gerät bis zur Instand- setzung nicht in Betrieb genommen werden.
• Bei Beschädigung muß die vorhandene Gerätezuleitung gegen eine baugleiche ausgetauscht werden (hierfür ist Spezialwerkzeug erforderlich).
• Warnung: lassen Sie Kinder nur dann das Gerät unbeaufsichtigt bedienen, nachdem Sie die Bedienung des Gerätes erklärt und auf die Gefahren bei unsachmäßiger Bedienung hingewiesen haben.
!
SSoo vveerrmmeeiiddeenn SSiiee SScchhääddeenn aamm GGeerräätt
• Klemmen Sie nichts zwischen Tür und Türrahmen.
• Halten Sie die Türdichtungen und Türdichtungsflächen immer sauber.
• Bewahren Sie keine brennbaren Gegenstände im Garraum auf. Sie können sich beim Einschalten
entzünden.
• Schalten Sie das Gerät nur mit Speisen im Garraum ein. Ohne Speisen könnte das Gerät überlastet werden.
6

========7========

EEMMSS 22448866
k
SSiicchheerrhheeiittsshhiinnwweeiissee
!
MMiikkrroowweellllee
• Geben Sie zum Erhitzen von Flüssigkeiten immer einen Kaffeelöffel mit in das Gef äß, um Siedeverzug zu vermei- den. Bei Siedeverzug wird die Siedetemperatur erreicht, ohne daß die typischen Dampfblasen aufsteigen. Schon bei geringer Erschütterung des Gefäßes kann die Flüssigkeit dann plötzlich heftig überkochen oder verspritzen. Verbrennungsgefahr!
• Stechen Sie Lebensmittel mit “Haut” oder “Schale” wie Kartoffeln, Tomaten, Würstchen, vor dem Garen mit einer Gabel mehrfach an, damit das Lebensmittel nicht platzt.
• Stellen Sie sicher, daß beim Garen/Erhitzen von Speisen eine Mindest-Temperatur von 70°C erreicht wird. Beachten Sie deshalb bitte Leistungs- und Zeitangaben in den Tabellen. Zum Messen der Speisentemperatur verwenden Sie niemals Quecksilber-oder Flüssigkeitsthermometer.
• Erhitzen Sie Babynahrung in Gläsern oder Flaschen grundsätzlich ohne Deckel oder Verschluß. Nach dem Erwärmen gut umrühren oder schütteln, damit sich die Wärme gleichmäßig verteilt. Bevor Sie dem Kind die Babynahrung geben, bitte unbedingt die Temperatur überprüfen.
• Mit Mikrowelle erhitzte Speisen geben Wärme an das Geschirr ab. Topflappen o.ä. benutzen!
• Übergaren Sie die Speisen nicht durch zu hohe Leistung und Zeit. Die Speisen können an bestimmten Stellen aus- trocknen und verbrennen.
!
Verwenden Sie das Mikrowellengerät nicht:
• zum Garen von Eiern in der Schale (Spiegeleier vorher Dotter anstechen) und Weinbergschnecken, da diese sonst platzen!
• zum Erhitzen von größeren Mengen Speiseöl (Fondue, Fritieren) und von Selbstentzündung! Explosionsgefahr!
hochprozentigen, alkoholischen Getränken.
• zum Erhitzen von fest verschlossenen Behältern, z.B. Konserven.
• zum Trocknen von Tieren, Textilien und Papier.
• für Geschirr aus Porzellan, Keramik oder Ton, das kleine Löcher aufweist, z.B. an Griffen oder unlasiertem Boden. Durch Löcher eingedrungene Feuchtigkeit kann beim Erhitzen das Geschirr zerspringen lassen.
!
GGrriillll
• Beim Grillbetrieb (allein oder in Kombination mit Mikrowelle) wird das Sichtfenster heiß. Halten Sie deshalb Kleinkinder von der Gerätetür fern.
• Der Garraum, der Grillheizkörper, der Drehteller und die Zubehörteile werden bei Betrieb heiß. Bitte beachten Sie das beim Hantieren und benutzen Sie deshalb Topflappen o.ä. VVeerrbbrreennnnuunnggssggeeffaahhrr!!
7

========8========

EEMMSS 22448866
k
AAllllggeemmeeiinnee HHiinnwweeiissee ffüürr ddeenn BBeettrriieebb
i
GGeeeeiiggnneetteess GGeesscchhiirrrr
Geschirrmaterial Betriebsarten
Mikro- Grill kombinierter
welle Betrieb
Feuerfestes Glas und Porzellan
(ohne Metallanteile, z.B. Pyrex X X X Jenaer Glas)
Nicht feuerfestes Glas und Porzellan1)
X- -
Glas- und Vitrokeramik aus X X X feuer/frostfestem Material
(z.B. Arcoflam)
Keramik 2), Steingut 2)
X- X
Kunststoff, hitzebeständig bis X - X 200°C 3)
Pappe, Papier X - -
Frischhaltefolie X - -
Bratfolie mit mikrowellen- X - - geeignetem Verschluß
3)
Bratgeschirr aus Metall - X - z.B. Emaille, Guß
Backformen, schwarz lackiert - - - oder silikonbeschichtet
Grillrost / Crostino-Platte 4)
-X X
X geeignet- nicht geeignet
1)ohne Silber-, Gold-, Platin- oder Metallauflage
2)keine metallhaltige Glasur
3)Bitte die vom Hersteller angegebenen Maximaltemperaturen beachten. 4)Nicht in Verbindung mit metallischen Behältern verwenden.
WWaass nnoocchh zzuu bbeeaacchhtteenn iisstt......
• Lebensmittel haben eine unterschiedliche Form und Beschaffenheit. Sie werden in verschiedenen Mengen zube- reitet. Deshalb sind auchdie notwendigen Zeiten und Leistungen zum Auftauen, Erwärmen oder Garen individuell ver- schieden. Als grobe Richtlinie gilt:
Doppelte Menge = fast doppelte Zeit
Beachten Sie bitte die Gartabellen. Stellen Sie zunächst immer die kürzere Zeit ein. Nur wenn erforderlich die längere Zeit.
• Beim Arbeiten mit Mikrowelle entsteht die Wärme im Lebensmittel selbst. Daher können nicht alle Stellen gleichzei- tig erhitzt werden. Entsprechend sollten vor allem bei größeren Mengen die erhitzten Speisen umgerührt oder gewen- det werden.
• In den Gartabellen ist “Standzeit” angegeben. Lassen Sie das Lebensmittel im Gerät oder außerhalb stehen, damit sich die Wärme im Lebensmittel noch gleichmäßiger verteilt.
8

========9========

EEMMSS 22448866
k
AAuuffsstteelllleenn // AAnnsscchhlluußß
Eine Mindestaufstellhöhe von 85 cm ist einzuhalten. Beim Aufstellen des Mikrowellengerätes ist darauf zu achten, daß die Abluft ungehindert am Geräteboden und an der Geräterückseite entweichen kann. Deshalb keine Gegenstände auf die Lüftungschlitze legen, und den Raum zwischen dem Geräteboden und der Aufstellfläche nicht mit Gegenständen zustellen!
Für eine einwandfreie Be-und Entlüftung sind folgende Mindestabstände erforderlich:
nach oben: 14 cm
nach hinten: 10 cm
seitlich: 5 cm
14 cm
10 cm
5 cm
5 cm
Durch das Drehen des linken vorderen Fußes wird eine optimale Standstabilität des Gerätes erreicht. (Dieser Fuß läßt sich in 5 Positionen bringen).
Das Gerät muß an eine Steckdose, abgesichert mit 10-A-Sicherungsautomaten oder Schmelzsicherung 10 A träg angeschlossen werden.
Bei der Installation des Gerätes muß eine Einrichtung vorhanden sein, die es ermöglicht, das Gerät mit einer Kontaktöffnungsweite von 3 mm allpolig vom Netz zu trennen. Als geeignete Trennvorrichtung gelten LS-Schalter, Sicherungen und Schütze.
Einbaugerät
Zum Einbau in einen Möbel-Hochschrank verwenden Sie bitte den dazu gehörenden Einbaurahmen. Beachten Sie die entsprechenden Angaben in der Montageanweisung, die dem Rahmen beiliegt.
Dieses Gerät entspricht den folgenden EG-Richtlinien:
- Niederspannungsrichtlinie : 73/23/EWG vom 19. 02. 1973 (einschließlich Änderungsrichtlinie 93/68/EWG)
- EMV-Richtlinie : 89/336/EWG vom 03. 05. 1989 (einschließlich Änderungsrichtlinie 92/31/EWG)
Ausgangsleistung: 900 Watt
9

========10========

EEMMSS 22448866
k
BBeesscchhrreeiibbuunngg
GGeerräätt
B
D
A
80 W
900 W
5 s
60 min
0,1 kg
2 kg
EMS 2486 C
C
E
F
G
C
A Bedienblende
B Türdichtung
C Türverschluß und -sicherung
D Sichtfenster
E Drehteller
F Antrieb
G Drehkreuz
10

========11========

EEMMSS 22448866
k
BBeesscchhrreeiibbuunngg
BBeeddiieennbblleennddee
A Anzeigefeld
für Tageszeit, Garzeit, Funktion, Leistung, etc...
A
B Multifunktions-Taste zum Abruf der eingestell-
ten Mikrowellenleistung, der Auftau-und
Garzeiten etc...
B
C Leistungswähler zum Einstellen der Mikro-
wellenleistung.
C
D Drehwähler zum Einstellen der Garzeit oder
des Gewichtes bei Verwendung der Automatik-
Programme.
E
Taste für Automatik-Programme zum Auf- tauen, Garen und Kombigaren.
D
F
Funktionstaste für CROSTINO mit Funktions- anzeigelampe zum Arbeiten mit der CROSTINO- Platte.
E F
G Lösch-Taste um Löschen falscher Eingaben
oder Unterbrechen laufender Funktionen.
G H
H Funktionstaste für GRILL mit Funktions-
anzeigelampe zum Einschalten des Grillheiz-
stabes.
I J
I
START-Taste zum Starten der angewählten Funktion und Einschalten von START/QUICK.
J
K
Taste für Drehteller mit Funktionsanzeige- lampe zum Abschalten des Drehtellers.
K Türöffnungstaste zum Öffnen der Tür.
11

========12========

EEMMSS 22448866
k
BBeesscchhrreeiibbuunngg
ZZuubbeehhöörr
So setzen Sie den Drehteller und das Drehkreuz ein.
Achten Sie dabei daruf, daß das Drehkreuz richtig einrastet.
Der Drehteller kann während des Betriebes rechts-oder linksherum laufen.
Achtung: das manuelle Drehen des Drehtellers kann den Antriebsmotor beschädigen!
Grillrost
Zum Grillen von z.B. Fleisch und Geflügel oder zum Überbacken von z.B. Toast.
CROSTINO-Platte
Für den CROSTINO-Betrieb entwickelte Spezialform. Vorgeheizt ideal geeignet zum Bräunen von z.B. Tiefkühlpizza.
Auflaufform aus Glas
Die Auflaufform aus Glas kann für Gebäck, Pizza, Quiches oder auch als Bratgefäß verwendet werden.
Die Schale kann als Fettpfanne unter den Rost gestellet werden.
VVoorr ddeemm eerrsstteenn GGeebbrraauucchh
VVoorrrreeiinniiggeenn
Die Gerätefront nur feucht abwischen. Benutzen Sie keine scharfen, scheuernden Reinigungsmittel (Beschädigung der Oberflächen).
Bei Edelstahlfronten verwenden Sie handelsübliche Mittel für Edelstahl, die gleichzeitig einen Schutzfilm gegen Fingerabdrücke bilden.
Bevor Sie das Gerät zum ersten Mal benutzen, nehmen Sie alle Zubehörteile (einschließlich Drehteller und Drehkreuz) aus dem Garraum. Reinigen Sie die Zubehörteile in warmer Spülmittellauge. Den Garraum mit einem weichen, feuch- ten Tuch auswischen.
12

========13========

EEMMSS 22448866
k
TTaaggeesszzeeiitt eeiinnsstteelllleenn
+
BBeeiissppiieell:: 1122 UUhhrr 1155
1. Nach dem Anschließen des Gerätes am Stromnetz zeigt das Anzeigefeld ‘‘0000::0000 ‘‘ an. Die beiden Punkte zwi- schen den Zahlenblocks blinken schnell.
00:00
00:00
2. Multifunktionstaste am Display (oben links) drücken. Die Punkte im Anzeigefeld blinken schneller.
3. Bei gedrückter Multifunktionstaste gleichzeitig mit dem Drehwähler für Zeit die aktuelle Tageszeit einstellen 1). Sobald die genaue Tageszeit erscheint, Taste loslassen. Die beiden Punkte zwischen den Zahlenblocks blinken langsam. Das Gerät ist jetzt funktionsbereit.
12:15
1)
Der Drehwähler für Zeit kann je nach Bedarf nach links (zum Absenken) oder rechts (zum Erhöhen) gedreht werden.
Die Tageszeit kann zu jedem Zeitpunkt korrigiert werden durch gleichzeitiges Betätigen der Multifunktions-Taste und des Dreh- wählers für Zeit.
i
Zum löschen der Anzeige der Uhrzeit im Display: Taste CLEAR gedrückt halten und START-Taste drücken. Zum anzeigen: eneut nach beschriebener Weise vorgehen.
13

========14========

EEMMSS 22448866
k
KKuurrzzaannlleeiittuunngg
+
Vorgang: Lebensmittel garen
Ergebnis/Bemerkung
1. Türöffnungstaste drücken.
Die Tür öffnet sich.
2. Lebensmittel in den Garraum stellen.
3. Tür schließen.
Der Türverschluß rastet durch ein hörbares Klicken ein. Wenn die Tür nicht richtig eingerastet ist, funktioniert das Gerät nicht.
4. Einstellungen wie auf den folgen den Seiten
beschrieben vorneh men.
Die Einstellung von Garzeit, Grillund/oder
Mikrowellenleistung unterliegt keiner Reihenfolge. 1)
Die Einstellung der Zeit erfolgt im Uhrzeigersinn für eine längereund entgegen dem Uhrzeigersinn für eine kürzere Garzeit.
2)
5. Bei Bedarf: Drehteller ausschalten durch Drücken
der Taste für Dreh teller.
Bei ausgeschaltetem Drehteller leuchtet die entsprechen- de Funk-tionslampe. Der Drehteller sollte nur dann aus- geschaltet werden, wennn Sie eckiges Geschirr verwen- den, das größer als der Drehteller ist. Gefahr des Blockierens!
6. START-Taste drücken.
Das Gerät startet, die Garraumbe leuchtung schaltet sich ein. Im Anzeigefeld erscheint die eingestellte Garzeit und läuft in Sekundenschritten rückwärts zählend ab. Der Drehteller dreht sich. Bei CROSTINO, Grill-und /oder Mikrowellenbetrieb leuchtet die entsprechende Anzeige- lampe.
7. Ende des Garvorganges.
Das Ende des Garvorganges wird durch einen dreifachen Signalton angezeigt. Das Gerät und die Garraumbeleuch- tung schalten sich aus. Im Anzeigefeld erscheint die Tages- zeit.
i
1)
Wird die Inbetriebnahme nicht innerhalb von 4 Minuten abgeschlossen, werden die Eingaben automatisch gelöscht; die Tageszeit erscheint im Anzeigefeld.
2)
Wird die maximale Betriebsdauer ‘6600::0000‘ überschritten, so erscheint im Anzeigefeld ‘ 0000::0000.‘
14

========15========

EEMMSS 22448866
KKuurrzzaannlleeiittuunngg
+
Während des Garvorganges:
Öffnen der Tür durch Drücken der Türöffnungstaste, z.B. zum Umrühren.
Tür schließen und START-Taste drücken.
Taste CLEAR drücken.
Die eingestellte Garzeit ändern: den Drehwähler für Zeit nach links oder rechts drehen.
Mikrowellenleistung ändern: den Leistungswähler drehen.
Zuschalten des Grilheizstabes durch Drücken der Taste GRILL
Multifunktionstaste drücken.
i
k
Ergebnis/Bermerkung
Das Gerät schaltet sich aus. Im Anzeigefeld blinken die beiden Punkte zwischen den Zahlenblocks der angezeig- ten restlichen Betriebsdauer. Die Einstellungen bleiben erhalten. Die restliche Zeit läuft automatisch ab.
Die ablaufende Betriebsfunktion wird vorzeitig abgebro- chen. Das Gerät schaltet sich aus. Die Garraumbeleuch- tung erlischt. Im Anzeigefeld erscheint die Tageszeit.
Die Betriebsdauer im Anzeigefeld verändert sich ent- sprechend der Drehrichtung 1)
Das Anzeigefeld zeigt während 5 Sek. die neu eingestellte Leistung an. Die Restzeit läuft mit der neuen Leistungs- einstellung ab.
Das Anzeigefeld zeigt die gewählte Grillstufe an. Die Funktionsanzeigelampe leuchtet. (Siehe auch Kapitel ‘Kombination Mikrowelle und Grill’)
Die eingestellten Parameter erscheinen nacheinander für jeweils 5 Sek. im Anzeigefeld, z.B. Mikrowellenleistung, Grillstufe, Garzeit...
1)
Achtung: wird durch das neue Wählen ‘ 0000::0000’ im Anzeigefeld erreicht, ist die Garzeit abgelaufen und ein dreifacher
Signalton ertönt. Das Gerät schaltet sich aus und die Garraumbeleuchtung erlischt. Während des Garvorganges kann
die Garzeit auf maximal 60 Minuten erhöht werden.
15

========16========

EEMMSS 22448866
k
BBeettrriieebbssaarrtteenn
Mit diesem Gerät stehen Ihnen verschiedene Betriebsarten zur Verfügung:
Mikrowelle-Solo
Im Mikrowellenbetrieb wird die Wärme direkt im Lebensmittel erzeugt. Zum Erhitzen fertiger Speisen und Getränke,
zum Auftauen von Fleisch oder Obst sowie zum Garen von Gemüse und Fisch. Grillen Hier kommt die Hitze vom
Grillheizkörper an der Garraumdecke. Grillen eignet sich zum Grillen flacher Fleischstücke, z.B. Steaks, Bratwürste
oder zum Überbacken von Toasts.
CROSTINO-Betrieb
Im Crunch-Betrieb arbeiten Mikrowelle und Grill gemeinsam. Sie können so z.B. Gemüsekuchen zubereiten.
Kombinationsbetrieb
Zu der Beheizungsart Grillen können Sie die Mikrowelle zuschalten. Die Gerichte werden in kürzester Zeit gegart
und gleichzeitig gebräunt.
Mikrowelle-Solo
+
Einschalten
Beispiel: 1 Minute 15 Sekunden bei 700 Watt
1. Mit dem Leistungswähler die gewünschte Mikrowellenleistung einstellen. Die Funktionsan- zeigelampe leuchtet. Die Tageszeit erlischt im Anzeigefeld und die gewählte Mikrowellenleistung erscheint in Watt:
700
linksherum drehen = kleinere Leistung rechtsherum drehen = größere Leistung
2. Mit dem Drehwähler für Zeit die erforderliche Garzeit einstellen. Im Anzeigefeld erscheint die gewählte Zeit.
3. START-Taste drücken. Die eingestellte Zeit läuft ab.
01:15 01:14
i
Die Garzeiten lassen sich wie folgt einstellen:
von 0 bis 2 Min. in 5-Sek.-Schritten
von 2 bis 5 Min. in 10-Sek.-Schritten
von 5 bis 10 Min. in 20-Sek.-Schritten
von 10 bis 20 Min. in 30-Sek.-Schritten
ab 21 Min. in 1-Min.-Schritten
Die maximal einstellbare Betriebsdauer beträgt 60 Minuten.
!
Metallgegenstände müssen mindestens 2 cm von den Garraumwänden und der Garraumtür entfernt sein.
16

========17========

EEMMSS 22448866
k
HHiinnwweeiissee zzuurr LLeeiissttuunnggsseeiinnsstteelllluunngg
i
Der folgenden Übersicht können Sie entnehmen, bei welcher Leistungs einstellung Sie bestimmte Vorgänge durch-
führen können.
900 Watt 700 Watt
- Erhitzen von Flüssigkeiten
- Ankochen und Anbraten zu Beginn eines Garvorganges - Garen von Gemüse
- Garen von Lebensmittel
- Schmelzen von Gelatine und Butter
600 Watt 500 Watt
- Auftauen und Erhitzen von Tiefkühlgerichten - Erhitzen von Tellergerichten
- Fertiggaren von Eintopfgerichten - Garen von Eierspeisen
450 Watt 350 Watt 250 Watt
- Weitergaren von Speisen
- Garen empfindlicher Lebensmittel - Erhitzen von Babynahrung - Ausquellen von Reis
- Erwärmen von empfindlichen Speisen
150 Watt 80 Watt
- Auftauen von Fleisch, Fisch, Brot
- Auftauen von Käse, Sahne, Butter
- Auftauen von Obst und Kuchen (Sahnetorten) - Hefeteig gehen lassen
- Anwärmen von kalten Speisen und Getränken
Automatik-Programme
Das Gerät verfügt über automatische Programme zum Auftauen, Garen und Kombigaren. Nach dem Auswählen des gewünschten Programmes geben Sie einfach das Gewicht des Lebensmittel an. Das Gerät rechnet die notwendige Zeit aus und macht den Rest allein. In der nachfolgenden Übersicht können Sie sehen, welche Lebensmittel mit welchem Programm aufgetaut, gegart oder gleichzeitig gegart und gegrillt werden können.
Auftauen Progr.
dd11
Lebensmittel Geflügel
1)
Fisch 2)
dd22
Fleich
dd33
Empfindliches Gebäck
Beispiele
Gewicht von - bis
Geflügel ganz, Geflügelteile
100 - 2000 g
Fisch ganz, Fischfilet
100 - 2000 g
Schweinebraten, Gulasch
100 - 2000 g
Sahnetorte
100 - 1000 g
1)
Geflügel-und Keulenenden vor dem Auftauen mit Alufolie abdecken.
2)
Den Schwanz vor dem Auftauen mit Alufolie abdecken.
17

========18========

EEMMSS 22448866
k
AAuuttoommaattiikk--PPrrooggrraammmmee
i
Das eingefrorene, ausgepackte Lebensmittel auf einen umgedrehten kleinen Teller mit einem Gefäß darunter legen, damit die Auftauflüssigkeit ablaufen kann.
Beim Auftauen sind unsere empfohlenen Standzeiten zu beachten. (Faustregel: Auftauzeit = Standzeit).
Nach Hälfte der Auftauzeit ertönt ein dreifacher Signalton; das Lebensmittel sollte nun gewendet und, falls möglich, geteilt werden. Aufgetaute Stücke ablösen.
Wenn nach vorangegangenem Grillbetrieb ein Automatikprogramm zum Auftauen gewählt wird, kann das Gewicht nur nach einer Abkühlzeit von 15 Min. eingestellt werden.
Garen
Progr. Lebensmittel Beispiele Gewicht von - bis
CC11
Frisches Gemüse I Rosen-und Weißkohl, Karotten 100 - 1000 g
Knollensellerie
CC22
Frisches Gemüse II Kartoffeln, Zucchini, Lauch 100 - 1000 g
Spinat, Blumenkohl, Brokkoli
CC33
Gefrorenes Gemüse Karotten, Blumen-und Rosen- 100 - 1000 g
kohl, Lauch, Zucchini, Spinat
Brokkoli
i
Zugedeckt - mit hitzebeständigem Glasgeschirr - garen.
Nach der Hälfte der Garzeit ertönt ein dreifacher Signalton. Bei einem Gewicht über 250 g empfiehlt es sich, das Gemüse ein -bis zweimal umzurühren.
Bitte beachten Sie die notwendige Zugabe von Wasser: - bei frischem Gemüse (I+II):
100 - 500 g : 3 - 6 Eßl. / 500 - 1000 g : 6 - 9 Eßl.
- bei gefrorenem Gemüse:
100 - 500 g : 3 - 4 Eßl. / 500 - 1000 g : 4 - 8 Eßl.
18

========19========

EEMMSS 22448866
AAuuttoommaattiikk--PPrrooggrraammmmee
KKoommbbii--GGaarreenn ((GGaarreenn uunndd GGrriilllleenn))
k
Progr. Lebensmittel Gewicht Hinweise
von - bis
CCGG11
Hähnchen
1)
100 - Bei einem Gewicht über 400g
(frisch) 2000 g ertönt nach halber Garzeit ein
Hähnchenteile
1)
CCGG22
Schweinebraten 2)
(frisch) 1500 g
CCGG33
dreifacher Signalton. Er zeigt an, daß jetzt gewendet werden sollte.
500 - Siehe oben.
Bei einem Gewicht von 200 - 500 g
Erwärmen 100 -
und Überbacken 2000 g 200 - 500 g sollte die Auflaufform
von Aufläufen
3)
i
auf den Grillrost gestellt werden.
1)
Bei einem Gewicht von 1000-2000 g verwenden Sie eine hohe, offene und hitzebeständige Glasform, die auf den
Drehteller gestellt wird. Hähnchenteile w erden in einer hitzebeständigen Glasform auf den Grillrost gestellt. 2)
Den Schweinebraten vor dem Garen mit geschmolzener Butter, der Salz, Pfeffer und Paprika beigefügt wurde,
bestreichen. Der Braten wird in einem hohen, offenen und hitzbeständigem Gefäß auf dem Drehteller zubereitet.
Nach halber Garzeit wenden.
3)
Zu berücksichtigen ist das Gesamtgewicht von z.B. Kartoffeln, Becha melsauce und Käse.
Unsere Angaben beziehen sich auf Speisen mit Kühlschranktemperatur (+ 5 °C).
Das Gewicht läßt sich wie folgt einstellen :
- von 100 bis 1000 g in 25 g-Schritten,
- von 1000 bis 2000 g in 50 g-Schritten.
Lebensmittel, die nicht für die Automatikprogramme vorgesehen sind, werden entsprechend den Angaben unserer Tabellen und durch manuelle Eingabe der Mikrowellenleistung und der benötigten Zeit zubereitet.
19

========20========

EEMMSS 22448866
k
AAuuttoommaattiikk--PPrrooggrraammmmee
+
AAnnwweenndduunngg AAuuttoommaattiikkpprrooggrraammmmee
BBeeiissppiieell:: 11 kkgg HHäähhnncchheenn aauuffttaauueenn
1. Taste PROGRAMME solange drücken bis das gewünschte Programm erscheint.
2. Mit dem Drehwähler ‘Zeit/ Gewicht’ das Gewicht eingeben.
3. START-Taste drücken. Im Anzeigef
eld erscheint die erforderliche Betriebszeit.
4. Zum Ändern von Einstellungen bitte die Taste CLEAR drücken und von vorne beginnen.
d 1 1000 25:00
i
Nach halber Betriebszeit ertönen drei kurze Signaltöne. Sie zeigen an, daß jetzt gewendet oder umgerührt werden sollte. Das Gerät schaltet sich nicht aus.
SSTTAARRTT//QQUUIICCKK
+
EEiinnsscchhaalltteenn
Die Funktion START/QUICK ermöglicht auf Tastendruck das Einschalten des Gerätes
bei max. Mikrowellenleistung für 30 Sek. bis 2 Min. 30 Sek. Jeder Tastendruck addiert
30 Sek. zur angezeigten Betriebszeit.
BBeeiissppiieell :: 11 TTaassssee WWaasssseerr eerrwwäärrmmeenn ((11 MMiinn.. 3300 SSeekk..))
1. START-Taste dreimal drücken. Im Anzeigefeld erscheint die Zeit und das Gerät schaltet sich an. Die Funktionsanzeigelampe für Mikrowellenleistung leuchtet.
2. Wird während der START/QUICK-Funktion die START-Taste erneut gedrückt, so addiert das Gerät 30 Sek. dazu. Jedoch nur, wenn dadurch die 2 Min. 30 Sek. nicht überschritten werden.
01:30
i
Werden beim Einstellen 2 Minuten überschritten, so ist während des Ablaufs der Zeit die START/QUICK-Funktion nicht mehr aktivierbar.
20

========21========

EEMMSS 22448866
k
GGrriilllleenn
+
EEiinnsscchhaalltteenn
Beispiel: 20 Minuten bei Grillstufe GGPP22
1. Mit dem Leistungswähler die Mikrowellenleistung auf ‘ 00’ stellen. Die Tageszeit erlischt im Anzeigefeld.
2. Mit dem Drehwähler für Zeit die erforderliche Grillzeit einstellen.
0 20:00
3. Taste GRILL drücken. Die Anzeigelampe für Grill leuchtet. Die höchste Stufe ‘GGPP33’’ erscheint im Anzeigefeld. Mit jedem weiterem Tastendruck wird eine niedrigere Stufe ein- gestellt.1)
GP3 GP2
4. START-Taste drücken. Die eingestellte Grillzeit läuft ab.
2)
19:59
i
1) Im Anzeigefeld erscheinen nach jedem Tastendruck die Grillstufen GGPP33,,
GGPP22,,GGPP11. Bei nochmaligem Drücken erscheint wieder die Tageszeit bzw. Garzeit und die Anzeigelampe für Grill erlischt.
2) Wird während des Betriebes die Taste GRILL gedrückt, so reduziert man die Grillstufe bis GGPP11. Durch nochmaliges Drücken der Taste GRILL schaltet sich das Gerät aus und ein dreifacher Signalton ertönt. Im Anzeigefeld erscheint die aktuelle Tageszeit. Soll wäh- rend des Betriebes eine höhere Grillstufe eingestellt werden, so muß die Taste CLEAR gedrückt werden und die Einstellung neu vorgenommen werden.
21

========22========

EEMMSS 22448866
k
KKoommbbiinnaattiioonn MMiikkrroowweellllee uunndd GGrriillll
+ EEiinnsscchhaalltteenn
Beispiel: 20 Minuten bei 700 Watt Mikrowellenleistung und Grillstufe GGPP22
1. Mit dem Leistungswähler die gewünschte Mikrowellenleistung einstellen. Die Funktions- anzeigelampe leuchtet. Die Tageszeit erlischt im Anzeigefeld und die gewählte Mikrowellen-
leistung erscheint in Watt.
700
2. Mit dem Drehwähler für Zeit die erforderliche Garzeit einstellen.
20:00
3. Taste GRILL zweimal drücken. Im Anzeigefeld erscheint die Grillstufe ‘ GGPP22’. Die
Anzeigelampe für Grill leuchtet.
4. START-Taste drücken. Die eingestellte Zeit läuft ab.
i
GP2 19:59
Wird während des Betriebes die Taste GRILL gedrückt, so reduziert man die Grillstufe bis GGPP11. Durch nochmaliges Drücken der Taste GRILL schaltet sich der Grill aus, die Anzeigelampe für Grill erlischt. Das Gerät arbeitet dann nur noch mit Mikrowelle-Solo. Soll während des Betriebes eine höhere Grillstufe eingestellt werden, so kann dies durch
nochmaliges Drücken der Taste GRILL erreicht werden.
KKuurrzzzzeeiittwweecckkeerr
stellen, die Sie auf dem Herd zubereiten
Mit dem Kurzzeitwecker können Sie z.B. die Zeit für die Frühstückseier ein
und sich so daran erinnern lassen. Die Zeit läuft ohne Einschalten des Gerätes ab, jedoch nur, wenn keine andere
Funktion gewählt ist.
Zum Einstellen:
1. Mikrowellen-Leistungswähler auf ‘ 00’ drehen (Linksanschlag) und sicherstellen, daß der Grill ausgeschaltet ist.
2. Mit dem Drehwähler für Zeit die gewünschte Zeit einstellen. Die Tageszeit erlischt im Anzeigefeld und die ein-
gestellte Zeit erscheint.
3. START-Taste drücken. Die eingestellte Zeit läuft ab. Nach Ablauf der Zeit ertönt ein dreifacher Signalton.
22

========23========

EEMMSS 22448866
k
CCRROOSSTTIINNOO--BBeettrriieebb
+
Einschalten
Beispiel: 12 Minuten
12:00
1. Die CROSTINO-Platte mit oder ohne Lebensmittel auf den Drehteller stellen.
1)
2. Mit dem Drehwähler für Zeit die erforderliche Garzeit einstellen. Die Tageszeit erlischt im Anzeigefeld und die gewählte Zeit erscheint.
12:00
3. CROSTINO-Taste drücken. Die Anzeigelampen der Funktionen CROSTINO und GRILL leuchten. Bei Bedarf kann die Grillstufe geändert werden: im Anzeigefeld erscheinen bei Drücken der Taste GRILL die Grillstufen GGPP22, GGPP11, GGPP33. In der CROSTINO-Funktion kann der Grill nicht ausgeschaltet werden.
4. START-Taste drücken. Die eingestellte Garzeit läuft ab. Die Anzeigelampe für GRILL erlischt.
1)
Die CROSTINO-Platte immer auf den Drehteller stellen, nie auf den Grillrost. Der Einsatz der CROSTINO-Platte
auf dem Grillrost kann zu Funkenüberschlägen und somit zur Beschädigung dem Gerät führen.
Der Leistungswähler für Mikrowelle kann beim CROSTINO-Betrieb auf einer beliebigen Einstellung stehen, da die Mikrowellenleistung vorgegeben ist. Bitte verwenden Sie im CROSTINO-Betrieb kein anderes Geschirr außer der CROSTINO-Platte. Die leere CROSTINO-Platte max. 2 Minuten vorheizen.
23

========24========

EEMMSS 22448866
TTaabbeelllleenn//TTiippss
Auftauen
k
Gericht Menge Leistung Dauer Standzeit Tips/Hinweise
in (g) (Watt) (Min.) (Min.)
Fleisch
Fleisch im 500 150 10-15 15-20 Zwischendurch wenden.
Ganzen
Fette Stellen nach halber Auftauzeit fest mit Alu- folie bedecken.
Steak 200 150 4-6 5-10 Zwischendurch wenden. Hackfleisch 500 150 9-14 15-20 Nach halber Auftauzeit
gemischt
aufgetautes Hackfleisch ablösen.
Gulasch 500 150 10-12 15-20 Nach halber Auftauzeit
Geflügel
aufgetaute Stücke ablösen.
Hähnchen 1000 150 20-30 20-30 Zwischendurch wenden.
35-45 40-45 Siehe oben. 50-60 50-60
Keulen und Flügel nach halber Auftauzeit fest mit Alufolie bedecken.
Ente 1500 150
2000 150 Fisch
Fisch im Ganzen 500 150
10-15 10-15 Zwischendurch wenden.
Flossen und Schwanz fest mit Alufolie bedecken.
Shrimps / 250 150 6-8 5-10 Nach halber Auftauzeit
Krabben
Molkereiprodukte
umrühren.
Quark 500 150 15-20 15-20 Aludeckel entfernen.
Butter 250 150 2-3
Nach halber Auftauzeit
zerteilen und verrühren. 15-20 Alufolie vorher entfernen.
Käse 250 150 2-4 20-30 Nach halber Auftauzeit
Sahne
200 ml 150 6-8
Obst
wenden.
15-20 Aludeckel entfernen,
zwischendurch umrühren.
Erdbeeren 500 150 7-9 5-10 Zugedeckt auftauen,
zwischendurch zerteilen.
Kirschen 250 150 5-7 5-10 Siehe oben. Johannisbeeren 250 150 5-7 5-10 Siehe oben. Himbeeren 250 150 6-8 5-10 Siehe oben.
24

========25========

EEMMSS 22448866
k
TTaabbeelllleenn//TTiippss
Auftauen
Gericht Menge Leistung Dauer Standzeit Tips/Hinweise
in (g) (Watt) (Min.) (Min.)
Brot
Brötchen (50g) 4 Stck 150 1-3 3-5 Auf Küchenkrepp legen,
zwischendurch wenden. Vollkornbrot, 1 Scheibe 150 15"-30" 2-3 Zugedeckt auftauen. Misch-und (60 g)
Graubrot
Brot im Ganzen 500 150 6-8 15-20 Die Schnittfläche bedecken. Kuchen
Trockener Kuchen 300 80 2-3 5-10 Auf Küchenkrepp legen, z.B. Rührkuchen nicht abdecken.
Obstkuchen vom 400- 80 4-8 10-20 Siehe oben.
Backblech 450
1 Stck Käsekuchen 400 80 4-8 10-20 Siehe oben.
1 Stck gedeckter 400 80 3-5 10-20 Siehe oben.
Apfelkuchen
Sahne-und Butter- 300- 80 2-4 10-20 Torte im Gerät nur antauen cremetorten 400 lassen.
Schmelzen von Speisen
Schokolade/ 100 700 2-3 Vorher zerkleinern, dann Kuvertüre umrühren.
Butter 50 900 15”-45” Zum Erhitzen 30 Sek. länger
einstellen.
Erhitzen von gekühlten Speisen
1 Glas Babykost 125- 450 30”-50” 2-3 Deckel abnehmen, nach
250 Erhitzen umrühren,
Temperatur prüfen.
1 Tellergericht 350- 900 2-3 2-3 Zugedeckt erhitzen.
400 Saucen separat in einer
Tasse dazustellen.
1 Portion Fleisch ca.150 900 45”-1 2-3 Paniertes Fleisch offen, son-
stiges zugedeckt erhitzen.
25

========26========

EEMMSS 22448866
TTaabbeelllleenn//TTiippss
k
Gericht Menge Leistung Dauer Standzeit Tips/Hinweise
in (g) (Watt) (Min.) (Min.)
1 Portion Gemüse ca. 200 900 1-2 2-3
Kartoffeln, Reis, Nudeln
Zugedeckt erhitzen, um- rühren.
1 Tasse Suppe ca. 900 1-2 2-3 Klare Suppen offen, ge-
200 ml bundene Suppen zuge-
Erhitzen von Getränken
deckt erhitzen, umrühren.
Milch oder Babynahrung
200 ml
900 35"-45" 2-3 Deckel abnehmen. Nach
1 Tasse Wasser kochen
180 ml 900 1-2 2-3
Erhitzen umrühren! Temperatur überprüfen! Instant-Kaffee oder Tee erst einrühren, wenn das Wasser nicht mehr sprudelt.
1 Tasse Milch 200 ml
900 11/2-2 2-3 Milch wird trinkwarm er-
hitzt. Umrühren.
1 Tasse Kaffee 200 ml 900 45"-55" 2-3 Umrühren.
(wiedererwärmen)
Auftauen und Erhitzen von gefrorenen Fertiggerichten
1 Portion Fleisch 150 700 2-4 2-3
mit Sauce
Zwischendurch wenden bzw. umrühren, zugedeckt erhitzen.
Tellergericht 350- 700 7-14 2-3 Siehe oben.
(Fleisch mit Gemüse, 450 Beilagen)
26

========27========

EEMMSS 22448866
TTaabbeelllleenn//TTiippss
Garen von Gemüse
1)
k
Gericht Menge Flüssig- Leistung Dauer Standzeit Tips/Hinweise
in (g) keits- (Watt) (Min.) (Min.)
zugabe
Blumenkohl 500 1/8 l 900 8-10 2 Oben mit Butter
bestreichen.
Brokkoli 300 1/8 l 900 7-9 2 Stengel nach außen
gefroren
legen.
Champignons 250 keine 900 4-6 2 In Scheiben schneiden.
Pilze
Erbsen und 300 ½ Tasse 900 7-9 2
Karotten
gefroren
Karotten 250
2-3 Eßl. 900 6-8 2 In Würfel oder
Kartoffeln 250
2-3 Eßl. 900 4-6 2
Scheiben schneiden. Schälen, in gleich große Viertel oder Hälften schneiden.
Schwarz- 250 ½ Tasse 900 6-8 2 In Stifte oder Scheiben
wurzeln
schneiden.
Paprika 250 keine 900 4-6 2 In Stifte oder
Scheiben schneiden.
Porree 250 ½ Tasse 900 4-6 2 In Stifte oder
/ Lauch
Scheiben schneiden.
Rosenkohl 300 ½ Tasse 900 7-9 2
gefroren
Sauerkraut 250 ½ Tasse 900 6-8 2
1)
alle Gemüse zugedeckt garen
Garen von Fisch
Gericht Menge Leistung Dauer Standzeit Tips/Hinweise
in (g) (Watt) (Min.) (Min.)
Fischfilet 500 500 6-8 3 Zugedeckt garen.
Fisch im Ganzen
Nach 1. Garzeithälfte wenden.
800 1) 700 3-5 Zugedeckt garen.
2) 450 9-11 3 Nach halber Garzeit
wenden. Schwanz eventuell bedecken.
i
Die angegebenen Zeiten stellen Richtwerte dar und sind von der Art und Beschaffenheit des Lebensmittel abhängig.
27

========28========

EEMMSS 22448866
k
TTaabbeelllleenn//TTiippss
i
PPrraakkttiisscchhee HHiinnwweeiissee zzuurr AAnnwweenndduunngg
AAllllggeemmeeiinn
• Lassen Sie die Speisen nach dem Abschalten des Gerätes einige Min uten stehen (Standzeit).
• Alufolienverpackungen, Metallbehältnisse etc. vor der Zubereitung der Speisen entfernen.
• Metallgegenstände müssen mindenstens 2 cm von den Garraumwänden und der Garraumtür entfernt sein.
Andernfalls können Funkenüberschläge entstehen und das Gerät beschädigt werden.
GGaarreenn
- Möglichst zugedeckt - mit mikrowellengeeignetem Material garen. Nur wenn eine Kruste gewünscht wird oder erhal-
ten bleiben soll, Speisen offen garen.
- Gekühlte oder gefrorene Speisen benötigen eine längere Garzeit.
- Saucenhaltige Speisen sollten von Zeit zu Zeit umgerührt werden.
- Gemüse mit fester Struktur, wie Möhren, Erbsen oder Blumenkohl mit Wasser garen.
- Gemüse mit weicher Struktur, wie Pilze, Paprika oder Tomaten ohne Flüssigkeit garen.
- Wenden von größeren Stücken nach etwa der Hälfte der Garzeit.
Gemüse möglichst in gleichgroße Stücke schneiden.
AAuuffttaauueenn vvoonn FFlleeiisscchh,, GGeeffllüüggeell,, FFiisscchh
- Das gefrorene, ausgepackte Lebensmittel auf einen umgedrehten kleinen Teller mit einem Gefäß darunter oder
auf einen Auftaurost bzw. Kunststoffsieb legen, damit die Auftauflüssigkeit ablaufen kann.
- Nach der Hälfte der Auftauzeit das Lebensmittel wenden, falls möglich teilen, angetaute Stücke ablösen.
AAuuffttaauueenn vvoonn BBuutttteerr,, TToorrtteennssttüücckkeenn,, QQuuaarrkk
- Nicht vollständig im Gerät, sondern bei Raumtemperatur auftauen lassen. Dadurch wird das Ergebnis gleich-
mäßiger. Etwaige Metall- oder Aluminiumverpackungen bzw. -teile vor dem Auftauen vollständig entfernen.
AAuuffttaauueenn vvoonn OObbsstt uunndd GGeemmüüssee
- Obst und Gemüse, das roh weiterverarbeitet werden soll, nicht vollständig im Gerät, sondern bei Raumtemperatur
auftauen.
- Obst und Gemüse, das gekocht werden soll, kann direkt mit einer höheren Mikrowellenleistung gegart werden,
ohne bereits aufgetaut zu sein.
28

========29========

EEMMSS 22448866
TTaabbeelllleenn//TTiippss
Fertiggerichte
k
- Fertiggerichte in Metallverpackungen oder Kunststoffschalen mit Metalldeckel dürfen nur dann in der Mikrowelle
aufgetaut oder erhitzt werden, wenn diese ausdrücklich als mikrowellentauglich gek ennzeichnet sind.
- Beachten Sie bitte unbedingt die auf den Verpackungen aufgedruckten Hinweise des Herstellers (z.B. Metalldeckel
entfernen und Kunststoffolie einstechen).
i
Tips zur Mikrowelle
Für die vorbereitete Speisemenge finden Sie keine Angaben.
Die Speise ist zu trocken geworden.
Die Speise ist nach Ablauf der Zeit noch nicht aufgetaut, heiß oder gar.
Nach Ablauf der Garzeit ist die Speise am Rand übe- rhitzt, in der Mitte aber noch nicht fertig.
Orientieren Sie sich an einem ähnlichen Lebensmittel. Verlängern oder verkürzen Sie die Garzeiten nach fol- gender Regel:
Doppelte Menge = fast doppelte Zeit
Halbe Menge = halbe Zeit
Kürzere Garzeit einstellen oder niedrigere Mikrowellen- leistung wählen.
Längere Garzeit einstellen oder höhere Mikrowellen- leistung wählen. Beachten Sie, daß höhere Speisen län- ger brauchen.
Wählen Sie beim nächsten Mal einen niedrigere Leistung und eine längere Zeit. Flüssigkeiten, z.B. Suppe, zwi- schendurch umrühren.
29

========30========

EEMMSS 22448866
k
TTaabbeelllleenn//TTiippss
Prüfgerichte
(Mikrowellenleistung 900 Watt)
Die Qualität und Funktion von Mikrowellengeräten werden von Prüfinstituten anhand spezieller Gerichte geprüft.
DIN Nr. 44 566 Leistung Dauer Standzeit Bermerkung 1) Teil 2 (Min.) (Min.)
Fischfilet auftauen 900 Watt 7-9 3 Abdecken; nach halber Zeit und garen so wenden, daß die inneren
Ecken außen liegen.
Toastbrot grillen GP3 4-6 - 2 Minuten vorheizen.
Nach Bräunung der ersten
Seite wenden.
2 Filetsteaks grillen 3) GP3 26-28 - Nach Bräunung der ersten
Seite wenden.
Hähnchen grillen 450 Watt 25-30 - Nach Bräunung der ersten 1200 g GP3 Seite wenden.
IEC 705 Leistung Dauer Standzeit Bermerkung 1)
(Min.) (Min.)
Eiermilch (Test A) 750 g 350 Watt 16-18 120
Bisquitmasse (Test B) 900 Watt 5-6 5
Hackbraten (Test C) 900 Watt 11-13 5 Mit Folie abdecken.
Hackfleisch auftauen 150 Watt 12-14 5 Direkt auf den Drehteller
legen, nach halber Zeit
wenden.
Himbeeren auftauen 150 Watt 6-8 3 Abdecken.
1)
Wenn nicht anders angegeben, wird auf dem Drehteller gearbeitet. Dieser muß eingeschaltet sein.
2) Verwenden Sie den Grillrost, den Sie auf einen Teller stellen, um austretenden Bratensaft aufzufangen.
TTaabbeellllee GGrriilllleenn ((oohhnnee MMiikkrroowweellllee))
Gericht Menge Grillstufe Grillzeit Hinweise
in (g) (Min.)
Fisch 1)
Goldmakrelen 800-1000 GP3 25-30 Leicht mit Butter bestreichen Sardinen/ 6-8 Stück GP3 25-30 oder ölen. Nach Hälfte der Rötlinge
1)
Grillzeit wenden und mit
Gewürz bestreichen. Fleisch 1)
Bratwurst 2) 6-8 Stück GP3 25-30 Nach Hälfte der Grillzeit Hacksteak tiefgekühlt 4 Stück GP3 23-27 anstechen und wenden. Rumpsteak 2) je 400 GP3 25-30 Nach Hälfte der Grillzeit (ca. 3 cm dick) ölen und wenden.
Sonstiges Toast 2)
4 Stück GP3 4-6
Nach Hälfte der Grillzeit wen- den. Bräun ung beobachten.
Belegte Toast 2 Stück GP3 5-10 Siehe ‘Toast’ überbacken
1)
Bei diesen Gerichten verwenden Sie bitte die Grillrost. 2)
Grill 2 Minuten vorheizen.
30

========31========

EEMMSS 22448866
TTaabbeelllleenn//TTiippss
k
i
Die Grillzeiten-und -temperaturen stellen nur Richtwerte dar und sind von der Zusammensetzung und Menge des
Gargutes sowie der gewünschten Beschaffenheit abhängig.
Grillen eignet sich besonders für flache Fleisch-und Fischstücke.
Die Tabellen gelten, sofern nicht anders angegeben, für das Einsetzen in den kalten Garraum.
Flache Fleischstücke müssen Sie nur einmal wenden, größere, runde Stücke mehrmals.
Fische legen Sie am besten immer Kopf an Schwanz auf den Grillrost.
TTaabbeellllee MMiikkrroowweelllleenn uunndd GGrriillll
Gericht Menge Zubehör Mikrow. Grill- Dauer
in (g) leistung stufe (Min.)
(Watt)
Nudelauflauf von ca. 500 g flache Auflaufform 250 GP3 12-17
Nudeln
Kartoffelgratin von ca. 800 g flache Auflaufform 900 GP3 22-25
Kartoffeln
Lasagne ca. 800 g flache Auflaufform 900 GP2 15-20
Quarkauflauf von ca. 500 g flache Auflaufform 600 GP2 18-20
Quark
keulen, frisch
2 Hähnchen- je 200 g flache Auflaufform 150 GP3 15-20
1)
Gratinieren von 2 Tassen Suppentassen 150 GP3 7-10
Zwiebelsuppe 200 g
1)
Verwenden Sie den Grillrost.
i
Die angegebenen Zeiten stellen nur Richtwerte dar und sind von der Zusammensetzung und Menge des Gargutes sowie der gewünschten Beschaffenheit abhängig. Die Tabellen gelten, sofern nicht anders angegeben, für das Einsetzen in den kalten Garraum. Wenn nicht anderes angegeben, wird auf dem Drehteller gearbeitet.
TTiippss zzuumm GGrriilllleenn // MMiikkrroowweellllee uunndd GGrriillll
i
Der Auflauf ist zu dunkel geworden.
Für das Gewicht des Grillgutes finden Sie keine Angaben in der Tabelle.
Wählen Sie beim nächsten Mal eine kürzere Grillzeit oder/und niedrigere Mikrowellenleistung.
Wählen Sie die Angabe, die dem Gericht am nächsten liegt, und verlängern oder verkürzen Sie die Zeit.
31

========32========

EEMMSS 22448866
TTaabbeelllleenn//TTiippss
KKoocchhttaabbeellllee mmiitt ddeerr CCrroossttiinnoo--FFuunnkkttiioonn
k
Lebensmittel Menge Garzeit Hinweise
(Stück) (g) (min)
Erhitzen von Tiefkühlkost
1)
Pizza
Salziger Kuchen 1 400 g 6-8 (quiche, Meeresfrüchte) 700 g 9-11
1 275-350 g 5-6
350-450 g 6-7
Croque-monsieur 1-4 140 g 2) 5-9
Nach halber Garzeit wenden.
1) Die Lebensmittel aus ihrer Originalverpackung nehmen und auf die CROSTINO-Platte geben, ohne diese
vorzuwärmen. 2) Gewicht pro Stück.
Erhitzen von Tiefkühlkost in Portionen
3)
2-3
3-5 Auf das Bräunen achten.
Mini-Törtchen 2-3 4-6 Aus der Verpackung nehmen. (mit Kräutern, Meeresfrüchten) 125 g
2)
Mini-pizzas 230 g 2)
Fleisch-, Fischpasteten 2-4 70 g 2)
Mini-Blätterteigpasteten 12 4
zum Aperitif 24 6
Garen von Fleisch 3)
Würstchen, Chipolatas 4-6 4-5 Anstechen. Nach halber Garzeit
wenden.
Anstechen. Nach 2 Min. wenden.
Andouillettes 1-4 4-6
Blutwurst 2-6 5-8 Anstechen. Nach halber Garzeit
Geflügelschnitzel 1-4 120 g
2) Schweinekotelett 1-4 150 g 2)
wenden.
3-8 Einölen. Nach 1 Min. wenden. 3-9 Einölen. Nach 1 Min. wenden.
Würzen.
3) Die CROSTINO-Platte 2 Min. mit der CROSTINO-Funktion erhitzen.
Garen oder Erhitzen von frischen Fertiggerichten 4) Blätterteigpasteten
5)
Gerollte Käsetaschen
5)
Schinkenhörnchen 5)
1-3
1-4 120 g 2) 2-5
1-4 120 g 2) 2-5
1-3 170 g 2)
Mini-Pizzas 1-2 170 g 2) 2
Mini-Quiche Lorraine 1-3 160 g 2)
Flache Mini-Blätterteigpasteten 1-2 170 g
2)
Croque-Monsieur 1-3 100 g 2)
Crêpes 1-4 120 g 2) 2-5 “ “ Nems 2-6 80 g 2)
1-3
2
2-4 Nach halber Garzeit wenden.
2-5 “ “
4) Die Lebensmittel aus ihrer Originalverpackung nehmen und auf die CROSTINO-Platte geben, die zuvor 2 Min.
mit der CROSTINO-Funktion erhitzt wurde.
5) Ein gefülltes Lebensmittel nicht zu schnell kosten, da dieses außen nur lauwarm, aber innen sehr heiß sein
kann.
32

========33========

EEMMSS 22448866
k
RReeiinniigguunngg uunndd PPfflleeggee
Verwenden Sie zum Reinigen des Mikrowellengerätes auf keinen Fall ein Dampf-Reinigungsgerät. Der Dampf kann an spannungsführende Teile des Mikrowellengerätes gelangen und einen Kurzschluß auslösen.
GGeerräätt aauußßeenn
Die Frontseite des Gerätes mit einem weichen Tuch und warmer Spülmittellauge abwischen. Verwenden Sie keine Scheuermittel, scharfe Reinigungsmittel oder scheuernde Gegenstände, da sonst matte Stellen entstehen.
GGaarrrraauumm
Ihr Garraum bleibt lange schön, wenn Sie keine harten Scheuerkissen und Putzschwämme verwenden. Sollte das Gerät sehr verschmutzt sein, verwenden Sie ein mildes Reinigunsmittel.
Gerüche im Garraum werden neutralisiert, wenn eine Tasse Wasser mit etwas Zitronensaft ein paar Minuten im Gerät erhitzt wird.
Während des Betriebes kann sich durch Verdampfen von Flüssigkeit Kondenswasser niederschlagen. Dieser Vorgang ist normal und kann verstärkt bei niedrigen Raumtemperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit auf treten. Bitte nach dem Betrieb das Kondenswasser mit einem weichen Tuch abwischen.
DDrreehhtteelllleerr uunndd DDrreehhkkrreeuuzz
Den Drehteller entnehmen Sie, indem Sie in die für diesen Zweck v orgesehenen Griffmulden packen (s. Abb.).
Den Drehteller reinigen Sie mit Spülmittellauge oder stellen ihn in den Geschirrspüler. Das Drehkreuz reinigen Sie mit Spülmittellauge.
Grillrost
Den Grillrost gleich nach dem Gebrauch in Spülmittellauge einweichen. Schmutzreste können so mit einem Schwamm oder einer Bürste ganz leicht entfernt werden.
33

========34========

EEMMSS 22448866
k
KKuunnddeennddiieennsstt
Sollte das Gerät nicht richtig funktionieren, vor dem Anruf beim örtlichen Kundendienstzentrum folgende Punkte überprüfen:
Wenn der Ofen nicht einsetzt:
• Prüfen, ob das Gerät richtig angeschlossen ist.
• Prüfen, ob der Ofenstecker richtig eingesteckt ist.
• Gegebenenfalls die Stöpselsicherung durch eine andere der gleichen Stärke austauschen und prüfen, ob der Stecker richtig verkabelt wurde.
• Prüfen, ob der Steckdosenschalter bzw. der Schalter vom Netzanschluss zum Ofen auf EIN steht.
• Prüfen, ob die Steckdose Strom bekommt. Hierfür ein Gerät anschließen, das mit Sicherheit funktioniert.
• Prüfen, ob die Sicherung im Sicherungskasten in Ordnung ist.
Wenn die Mikrowelle nicht funktioniert:
• Prüfen, ob die Bedienungselemente richtig eingestellt sind.
• Einstellungen/Verfahren im Vergleich zum Handbuch überprüfen.
• Prüfen, ob die Tür sauber schließt. (Wenn Lebensmittelreste oder sonstige Gegenstände in der Tür stecken ge- blieben sind, schließt diese nicht mehr richtig und der Mikrowellenofen funktioniert nicht.)
• Prüfen, ob der Startknopf gedrückt wurde.
Wenn der Ofen nach obigen Prüfungen immer noch nicht richtig funktioniert, das örtliche Electrolux Kundendienst- zentrum anrufen, dessen Anschrift auf den folgenden Seiten dieses Bedienungshandbuchs zu finden ist.
WICHTIG:
Wenn ein Techniker für einen der oben aufgeführten Fehler oder für die Reparatur eines Fehlers gerufen wird, der auf einen unsachgemäßen Gebrauch bzw. eine falsche Installation zurückzuführen ist, wird der Einsatz berechnet, selbst wenn das Gerät noch unter Garantie ist.
34

========35========

EEMMSS 22448866
k
KKuunnddeennddiieennsstt
Wenn Sie im Kundendienstzentrum anrufen, benötigt dieses folgende Informationen:
1. Ihren Namen, Anschrift und Postleitzahl 2. Ihre Telefonnummer
3. Eine klare, kurze Beschreibung des Fehlers 4. Das Modell
5. Die Serien- /Produktnummer
6. Das Kaufdatum
Wir empfehlen Ihnen, sich nachstehend Notizen zu machen, um diese Daten griffbereit zu haben.
Modell: EMS 2486
Produktnummer: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Kaufdatum: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Kunden, die während der Garantiedauer anrufen, sollten sich davon überzeugen, dass die notwendigen Über- prüfungen gemacht wurden, da der Techniker seinen Einsatz berechnet, wenn das Problem nicht eine mecha- nische oder elektrische Panne ist.
Es wird darauf hingewiesen, dass bei Kundendienstbesuchen während der Garantiedauer der Einkaufs- nachweis gefordert wird.
Ersatzteile
Ersatzteile können über das örtliche Kundendienstzentrum gekauft werden.
Kundenbetreuung
Für allgemeine Fragen zu diesem Electrolux-Gerät oder für weitere Informationen über Electrolux-Produkte kann die Kundenbetreuung per Post oder per Telefon kontaktiert werden.
35

========36========

EE MS M S 2 2486 4 8 6
KK u undendienst n d e n d i e n s t
k
KUNDENDIENST
Servicestellen
Zürich/ Mägen wil 5506 Mägen wil Industriestr. 10
9000 St. Gallen Vonwilstrasse 15
4127 Birsfelden Hauptstrasse 52
8604 Volketswil Hö zliwiesenstrasse 12
6032 Emmen Buholzstrasse 1
7000 Chur Comercialstrasse 19
3063 Ittingen/Bern Ey 5
Ersatzteilverkauf
5506 Mägen wil Industriestrasse 10 Tel. 0848 848 023
Kochberatung / Verkauf
8048 Zür ich Badenerstrasse 587 Tel. 01 405 81 11
Garantie
Wir gewähr en auf allen Produkten,
Points de service
1028 Préverenges Le Trési 6
1950 Sion Rue de la Piscine
Point de vente de rechange
5506 Mägen wil Industriestrasse 10 Tel. 0848 848 023
Demonstration / Vente
8048 Zür ich Badenerstrasse 587 Tel. 01 405 81 11
Garantie
L'utilisateur final de tout produit acheté et ut ilisé en Suisse,
Servizio dopo vendita
6916 Grancia Zona Industriale E
Vendita pezzi di ricambio
5506 Mägen wil Industriestrasse 10 Tel. 0848 848 023
Consulente (cucina) / Vendita
8048 Zür ich Badenerstrasse 587 Tel. 01 405 81 11
Garanzia
Per questo prodott o concediamo una garanzia di 24 mesi a partire
die in der Schweiz gekauft und in
Betrieb sind, eine zweijähri ge Voll- bénéficie d'une garantie co mplète della data di vendita. La garanzia
garantie, gere chnet ab Liefer- datum an den End verbraucher. Massgebend für d en Garantie-
anspruch ist die Faktura oder ein
entsprechen der Verkaufsbeleg.
de deux ans à parti r de la date de livraison. La facture ou l e justi fi- catif d'achat corres pondant fait foi en la matière.
36
è valida dietro presentazione della fattura o dello scontr ino d'acquisto.

========37========

EEMS M S 2486 2 4 8 6
k
GG arantiebedingungen a r a n t i e b e d i n g u n g e n
Standard-Garantiebedingungen
Sollte sich dieses Electrolux-Gerät oder ei n Teil davon innerhalb von 24 Monaten nach Kaufdatum ausschließlich aufgrund eines Material- oder Herstellungsfehlers als schadhaft erweisen, verpflichtet sich Electrolux dazu, dieses Gerät ode r Teil OHNE Arbeits-, Material- oder Transportkosten wahlweise zu reparieren oder umzutauschen, unter der Bedingung,dass:
• Das Gerät richtig installiert wurde und ausschließlich mit der Stromstä rke betrieben wurde, die auf dem Herstellerschild vermerkt ist;
• Das Gerät ausschließlich für den Hausgebrauch und entsprechend den Herstelleranleitungen eingesetzt wurde;
• Das Gerät nicht von irgendeiner, von Electrolux nicht zugelassenen Person gewartet, instandgehalten, repariert, auseinandergebaut oder daran herumgebastelt wurde.
• Alle Kundendienstarbeiten während der Garantie müssen von einem Electrolux Kundendienstzentrum durchgefüh rt werden.
• Jedes ersetzte Gerät oder de fekte Teil wird Firmeneigentum.
• Diese Garantie ist ein Zusatz zu den gesetzlichen und anderen rechtsgültigen Rechten.
Ausschlüsse
Diese Garantie deckt nicht:
• Transportschäden, Schäden aufg rund ungeeigneten Gebrauchs oder Nachlässig keit und daraus resultierende Kundendienstbesuche, den Ersatz von Glühbi rnen oder mobilen Glas- oder Kunststoffteilen.
• Kosten für Kundendienstbesuche zum Richten von falsch installierten Maschinen oder Kundendienstbesuche außerhalb des nationalen Ma rktes.
• Gerät e, die in einer Geschäfts- oder ähnlichen Umge bung in Betrieb sind, und solche, die Leihverträgen unte rliegen.
• Von Electrolux hergestellte Produkte, die nicht von Electrolux vertrieben werden.
37

========38========

EEMMSS 22448866
k
GGaarraannttiieebbeeddiinngguunnggeenn
Europäische Garantie
Sollten Sie innerhalb Europas in ein anderes Land umziehen, zieht Ihre Garantie unter folgenden Voraussetzungen mit Ihnen um:
· Die Garantie beginnt mit dem Datum, an dem Sie das Produkt zuerst gekauft haben.
· Die Garantie läuft für die gleiche Dauer und im gleichen Umfang für Arbeit und Teile, wie es im neuen Land für
diese Marke bzw. Produktreihe üblich ist.
· Diese Garantie bezieht sich auf Sie und kann nicht auf einen anderen Benutzer übertragen werden.
· Ihr neuer Wohnsitz liegt innerhalb der Europäischen Gemeinschaft (EG) oder der Europäischen Freihandelszone (EFTA).
· Das Produkt wird entsprechend unseren Anweisungen installiert und benutzt, und ausschließlich für den
Hausgebrauch, d. h. für einen normalen Haushalt, benutzt.
· Die Stromversorgung entspricht der Spezifikation auf dem Herstellerschild.
· Das Produkt wird unter Berücksichtigung der Verordnungen Ihres neuen Landes installiert.
Bevor Sie umziehen, nehmen Sie bitte mit dem nächsten, unten aufgeführten Kundenbetreuungszentrum Kontakt auf, um diesem die Einzelheiten Ihres neuen Wohnsitzes mitzuteilen. Dieses gewährleistet dann, dass der örtliche Kundendienst von Ihrem Umzug informiert wird und nach Ihnen und Ihren Geräten sehen kann.
Frankreich Senlis +33 (0) 3 44 62 29 29 Deutschland Nürnberg +49 (0) 0800 234 7378 Italien Pordenone +39 (0) 0434 39 4700 Schweden Stockholm +46 (0) 8 672 53 90 Schweiz Mägenwil +41 (0) 848 848 111 UK Slough +44 (0) 1753 219897
38

========39========



Für weitere Informationen, laden Sie bitte die Bedienungsanleitung Datei.

Anzeigen
Kliken Sie hier für Vorschau Betriebsanleitung
Typ Mikrowellenherd
Name ELECTROLUX EMS2486CCN
Model EMS 2486 C-CN
Datei-Größe 272 KB
Number of pages 39 pages
anleitung Dateiformat pdf
Sprache Mikrowellenherd ELECTROLUX EMS2486CCN Deutsch - German Deutsch - German,